Swllog

Version 2.07 vom 29.02.2000 Build-Id 2070

  • Fehlerbehebung Update-Funktion. Der in Version 2.06 festgestellte Fehler bei der Update-Funktion muss nicht mehr händisch in der Registry korrigiert werden. Dies sollte jetzt in den meisten Fällen automatisch funktionieren. Falls nicht ist wie unter Version 2.06 beschrieben zu verfahren.
  • Beim Starten wird überprüft, ob die eingestellte Datenbank existiert. Falls die Datenbank-Datei nicht existiert, wird die Standard-Datenbank (Swllog-Programmverzeichnis & Swllog.mdb) eingestellt.
  • Hauptformular, Menü Qso. Neuer Menüpunkt „Qso löschen“. Ab sofort kann ein Qso-Satz auch gelöscht werden. Zugehörige Klasse Logbuch entsprechend erweitert.
  • Klasse Output / Export Text, Text/CSV. Beim Export werden jetzt Leerzeichen am Ende der Zeile abgeschnitten, die erzeugten Dateien sind dadurch wesentlich kleiner.
  • Formular Logbuch-Listenansicht. Sicherheitsabfrage beim Aktualisieren, falls keine Selektionskriterien ausgewählt wurden.
  • Formular Logbuch-Listenansicht. Beim mehrfachen Aufruf eines Profils aus der DropDown-Profil-Liste wurden die Werte des vorher geladenen Profils nicht gelöscht. Fehler behoben.
  • Formular Logbuch-Listenansicht. Neue Registerkarte für weitere Selektionskriterien. Selektionskriterien neu aufgeteilt. Neue Selektionskriterien ergänzt :
    • Zeit (UTC) von-bis
    • Kz Qsl Ab
    • Kz Qsl An
    • Datum / Zeitraum Qsl Ab
    • Datum / Zeitraum Qsl An
    • Bemerkung 2
    • OP-Name
    • QTH
  • Formular Logbuch-Listenansicht. Die Ausgabefelder sind ab sofort nicht mehr fest vorgegeben, sondern können aus einer Liste möglicher Felder ausgewählt werden. Neue Ausgabefelder hinzugefügt.
  • Formular Logbuch-Listenansicht. Wenn ein Berichtstitel angegeben wurde, wird dieser Titel als Dateiname beim Export vorgeschlagen. Bisher wurde immer „Logbuch-Listenansicht“ vorgeschlagen.
  • Formular Logbuch-Listenansicht. Bei Erzeugung Liste / Vorschau / Druck / Export wird der Fortschritt der Operation durch einen Laufbalken in der Statusleiste des Hauptformulars angezeigt.
  • Formular Logbuch-Listenansicht. Es lässt sich optional einstellen, ob bei Vorschau / Druck / Export alle Selektionskriterien ausgegeben werden, oder nur die selektierten Kriterien oder ob keine Ausgabe der Kriterien erfolgt.
  • Formular Logbuch-Listenansicht. Optional lässt sich einstellen, ob der Berichtstitel und die Notizen bei Vorschau / Druck / Export ausgegeben werden sollen.
  • Formular Dok-Stand. Bei Erzeugung Vorschau / Druck / Export wird der Fortschritt der Operation durch einen Laufbalken in der Statusleiste des Hauptformulars angezeigt.
  • Formular Gearbeitete Zonen. Bei Erzeugung Vorschau / Druck / Export wird der Fortschritt der Operation durch einen Laufbalken in der Statusleiste des Hauptformulars angezeigt. Mehrere weitere kleinere Verbesserungen durchgeführt.
  • Formular Diplom German Squares Award. In der SQL-Anweisung für die Gesamt- Daten war ein Fehler, es wurden zu viele Qso angezeigt (Prefix DS… etc.). Fehler behoben.
  • Formular Diplom German Squares Award. Bei Erzeugung Vorschau / Druck / Export wird der Fortschritt der Operation durch einen Laufbalken in der Statusleiste des Hauptformulars angezeigt.
  • Menüpunkt Beispieldaten löschen. Der Fortschritt der Operation durch einen Laufbalken in der Statusleiste des Hauptformulars angezeigt. Codeoptimierung durchgeführt.
  • Hauptformular, Menü Qso. Die Funktionen „Noch zu erstellende Qsl’s“ und „Noch zu bearbeitende Qso’s“ werden nicht mehr durch ein gesondertes Formular dargestellt, sondern durch das Formular Logbuch-Listenansicht. Dieses Formular wird dazu mit den entsprechenden Parametern aufgerufen (Kz Qsl Ab). Dadurch ergeben sich auch für diese Funktionen Druck- und Exportmöglichkeiten.
  • Formular UTC. Wird bei Erststart der Anwendung nicht mehr über dem Hauptformular angezeigt sondern rechts daneben.
  • Formular Merkzettel. Wird bei Erststart der Anwendung nicht mehr über dem Hauptformular angezeigt sondern rechts daneben.
  • Formular frmField (Einzeilige Eingaben bei Eigenen Daten etc.). Wenn nur Leerzeichen eingegeben wurden, konnte OK ausgewählt werden, obwohl dies unsinnig ist. Diese Möglichkeit ist jetzt unterbunden, es wird auf eine vorhandene Eingabe geprüft.
  • Klasse clsLogbuch / Tabelle Logbuch. Neues Kennzeichen implementiert, ob Qso im Swl-Modus erfasst wurde oder nicht („normales Qso“). Der Wert wird beim Erfassen des Qso’s durch die Option „Swl-Modus“ in den Optionen festgelegt.
  • Formular Vorgaben/Optionen. Es kann optional ein Logbuch-Modus eingestellt werden. Standard ist Swl-Modus. Falls dieser Modus abgewählt wird, kann das Programm für „normale“ Qso’s genutzt werden, als Gegenstation wird dann automatisch das eigene Call eingesetzt.
  • Formular Vorgaben/Optionen. Beim Ändern und Löschen von Daten der eigenen Vorgaben wird geprüft, ob ein Datensatz ausgewählt ist. Bisher erschien eine unschöne Fehlermeldung.
  • Formular Vorgaben/Optionen. Ab sofort kann für das Export-Format Text/CSV ein separates externes Programm eingebunden werden. Bisher wurden Text/ CSV-Dateien wie Textdateien behandelt.
  • Auswertung Qso pro Stunde und Tag. Fehlerbeseitigung bei Ausgabe Werte, Die Kopf- und Fusszeilen der Tabelle waren verschoben.
Dieser Beitrag wurde am Sonntag, 20. Februar 2000 um 00:00 Uhr veröffentlicht und wurde unter der Kategorie Stabile Versionen abgelegt. Du kannst die Kommentare zu diesen Eintrag durch den RSS-Feed verfolgen.

«  –  »

Keine Kommentare

No comments yet.

Sorry, the comment form is closed at this time.

 

© Uwe Naumann – Powered by WordPress – Design: Vlad (aka Perun)